Sicherheit durch textilen Brandschutz

Feuer und Brandgase stellen insbesondere in Gebäuden eine große Gefahr für Leib und Leben dar. Der Gesetzgeber stellt daher für Ausstattungen in öffentlichen und halböffentlichen Gebäuden hohe Anforderungen hinsichtlich präventivem Brandschutz. Textilien, insbesondere freihängend, gelten als häufigste Brandbeschleuniger in Gebäuden, wobei nicht nur das Feuer allein sondern die oft hochgiftigen Rauchgase (z. B. bei Brand von PVC) ein extrem hohes Gefahrenpotential darstellen.

Aufgrund der Einbauweise der Sonnenschutztextilien gelten diese als Baustoff und werden dementsprechend als solches klassifiziert.

Brandschutzklassen

Brandschutzklasse Bezeichnung Erklärung
A Nicht brennbare Baustoffe
A1 Keine spezielle Bezeichnung Baustoffe für die kein Nachweis erforderlich ist (z.B. Naturstein, Zement, Gips, Kalk, Glas)
A2 Keine spezielle Bezeichnung Baustoffe die geringfügig brennbare Substanzen enthalten (z.B. Glasfaser mit Silikon)
B Brennbare Baustoffe
B1 Schwer enflammbar Baustoffe die nach Entfernen der Brandursache selbst verlöschen (z.B. TREVIRA CS)
B2 Normal enflammbar Alle brennbaren Baustoffe die allein noch Verwendung finden dürfen (z.B. Holz)
B3 Leicht entflammbar Leicht enttzündliche Baustoffe (z.B. Papier)

Baustoffe der Brandklasse A2 und B1 gelten als selbstverlöschend, sobald die Brandursache entfällt.

Die Brandklassen A2, sowie B1 bis B3 müssen durch ein Prüfzeugnis nachgewiesen werden.Das europäische Klassifizierungssystem zum Brandschutz legt europaweit einheitliche Anforderungen für den Brandschutz fest. Das Prüfverfahren und das Klassifizierungssystem ist in der Norm EN 13501 festgelegt.

Daneben existieren nach wie vor die länderspezifischen nationalen Normen und Klassifizierungen, wie z. B. DIN 4102 – B1 (Deutschland), NF P 92-507 – M1 (Frankreich), NFPA701 (USA), usw.

Alle als "schwerentflammbar" ausgezeichneten Verotex-Stoffe werden regelmäßig von unabhängigen Prüfinstituten auf diese Funktion geprüft und zertifiziert. Die TREVIRA CS-Stoffe der Produktgruppen VEROSAFE®, VEROGLIM® und VEROMED® enthalten einen in der Molekularstruktur des Polyester fest verankerten, permantenen Flammschutz welcher weder durch Alterung, Gebrauch oder Wäsche nicht beeinträchtigt wird (eingebautes Sicherheitskonzept).

Neben der Schwerentflammbarkeit zeichnen sich diese Stoffe durch eine nur sehr geringe Rauchgasentwicklung im Brandfall aus (im Gegensatz zu PVC-haltigen Stoffen), was die Chancen lebend aus einem brennenden Gebäude heraus zu kommen signifikant erhöht.

Diesem Sicherheitsaspekt folgend, ist die gesamte Verotex-Kollektion PVC-frei.

Wählen Sie Komfort und Sicherheit mit schwerentflammbaren Stoffen aus der Verotex-Kollektion.